Unterstützung für profis

Sind Sie Profigeiger  und haben mit den üblichen Verspannungen und Schmerzen zu kämpfen, die leider nur allzu oft den Musikerberuf begleiten? Die Havas-New-Approach-Methode kann wirklich helfen, jegliche Art von Blockaden physischer und mentaler Art zu lösen.

 

Ich selbst bin Berufsmusikerin und sehr dankbar, dass ich Kato Havas und ihre New-Approach-Methode schon in sehr jungen Jahren kennenlernen durfte.

 

Als ich 17 Jahre alt war, hatte ich eine schlimme Sehnenscheidenentzündung und ging nach England, um mit Kato Havas zu studieren.


Später hatte ich  trotz der üblichen Strapazen eines Vollzeit-Orchestermusikers nie wieder Probleme, aber nicht nur das. Auf Grund der nunmehr freien Bewegungsabläufe und der großen technischen Möglichkeiten, die ich erarbeitet hatte, konnte ich so spielen, wie ich es mir immer gewünscht hatte.

 

Inzwischen bin ich Repräsentantin der New-Approach-Methode in Österreich und sehe es mehr und mehr als meine Aufgabe mein Wissen weiterzugeben, insbesondere da Kato Havas selbst das stolze Alter von 97 Jahren erreicht hat. Vor kurzem hat Sie noch unterrichtet!

 

Kato selbst gab Profis immer gerne den "12 lesson course", den es auch als Buch zu kaufen gibt. Ich denke jedoch, ein Buch ersetzt leider kein gezielt individuell zugeschneidertes  Einzelcoaching, ist aber eine gute Ergänzung.

 

Warum der 12 lesson course? Das Ziel ist es, in 12 Stunden dem Schüler  ein geeignetes Handwerkzeug mitzugeben, damit er selbst weiterarbeiten kann. Die Arbeit ist sehr umfangreich. Folgende Punkte möchte ich hervorheben:

Etablieren der fundamentalen Balancen statt Druck und Gegendruck, Elastizität in allen Gelenken, perfekte aber entspannte Koordination.

 

Viele Musiker leiden auch sehr unter Lampenfieber und Kato war dieses Thema so wichtig, dass sie

ein Buch darüber geschrieben hat - Hier der Link.

Dieses Buch ist inzwischen sehr bekannt und bietet Lösungen an:

Das von Innen-nach-außen-Arbeiten und der  Unterschied zwischen dem inneren Ohr, welches immer einen Schritt voraus ist, und dem Sich- Zuhören etc sind nur einige Punkte..........

 

Die Stundeneinteilung gestaltet sich flexibel, und wer zu weit weg wohnt, wie ein Schüler von mir in China, nimmt eben Skype Stunden. Ich mache damit auch gute Erfahrungen.

 

 Neue Anmeldungen ab August 2018