Geigenunterricht für Studierende

Sind Sie Studentin oder auch ein Amateur, dem das Geigenspielen sehr wichtig ist? Leiden Sie unter den üblichen Verspannungen oder sogar Schmerzen und wollen oder müssen

sogar sehr viel dabei üben?

 

Oder vielleicht kommen Sie einfach über technische Hürden nicht hinweg und müssen Prüfungen

ablegen? Haben Sie Lampenfieber, ich meine die Art von Lampenfieber, die destruktiv ist?

 

Möchten Sie ein Probespiel machen und brauchen gezieltes Coaching? Sind Sie Amateur und wollen einfach nur mit Freude musizieren?


Wie auch immer,

die Havas-New-Approach-Methode hat konkrete Lösungen, um mit Freude und Erfolg weiterhin ohne solcherlei Blockaden , wie sie eben beschrieben wurden, studieren zu können. So können Sie sich dann in  großen Schritten weiterentwickeln.

 

Mit dem Etablieren der fundamentalen Balancen werden frei fließende Bewegungen und ein schöner Ton möglich.

Balancen statt Druck und Gegendruck auf das Instrument und das Lernen von horizontalen Bewegungen sind ein großer Bestandteil dieser Arbeit. Auch das Gefühl, keine Geige und keinen Bogen zu halten, ist sehr wichtig für einen freien

Bewegungsablauf; also das Wegkommen von einer fixierten Haltung als solcher.

 

Die Havas-New-Approach-Methode bietet auch gezielte Übungen an, um Elastizität in beiden Händen und flexible Gelenke zu erreichen, was von fundamentaler Bedeutung für jeden Studenten ist. Es gibt auch  konkrete Lösungen zum Problem des Lampenfiebers, indem wir das "innere Ohr" trainieren, das immer einen Schritt voraus ist. So wird ein farbenreiches, musikalisches Spiel ermöglicht und die Vorstellung des Geigers angeregt. Gleichzeitig arbeiten wir an der physischen Koordination und der Idee des "Gebens" an ein Publikum, was so verinnerlicht wird, dass es einfach keine Zeit gibt, nervös zu werden.

 

Für dieses Zitat wurde Kato Havas berühmt, und ich verwende es gern.

"No time to be nervous"

 

Ich biete Einzelcoaching, Kammermusik-Coaching, Skype Stunden, aber auch ein Studium mit Abschluss bei mir an der Wiener Musikakademie  an.